Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Was bedeutet "Gestalttherapie"?

Über Gestalttherapie:

Die Gestalttherapie steht in der Tradition der humanistischen Verfahren und basiert auf einem ganzheitlichen Weltbild, in dem der Mensch als Einheit von Körper, Seele und Geist, eingebunden in ein soziales und ökologisches Umfeld betrachtet wird.

BegründerInnen der Gestalttherapie

Die Gestalttherapie wurde in den 40er Jahren von Fritz und Lore Perls, beide zu der Zeit als Pychoanalytiker tätig, sowie dem Soziologen Paul Goodman entwickelt und beschrieben. Zunächst im südafrikanischen Exil, später in der amerikanischen Wahlheimat haben die aus dem Nazi-Deutschland geflohenen Perls nach einer Methode gesucht, die sowohl die Bewußtheit im Hier und Jetzt, als auch Körperlichkeit, Lebensfreude und kreative Kompetenz fördert, die einer mehr ressourcen- und lösungsorientierten als einer krankheits- und leistungsorientierten Vorgehensweise entspricht.

Wurzeln der Gestalttherapie

Die bedeutendsten Wurzeln der Gestalttherapie liegen in der Psychoanalyse, der Gestaltpsychologie und der Feldtheorie, sowie im Existentialismus, der Phänomenologie und dem dialogischen Prinzip von M. Buber.

Anwendungsfelder des Gestaltansatzes

Der Gestaltansatz wird in unterschiedlichsten Feldern angewendet, in psychotherapeutischen Praxen, Einrichtungen der Suchttherapie, pädagogischen Kontexten, Beratungsstellen, Kliniken, in Supervision und der Arbeit mit Teams und Organisationen im Profit- und Non-Profit-Bereich - um aus dem Reigen nur einige herauszugreifen.

Sabine Fohrmann

VEREINBAREN SIE MAL WIEDER EINEN
TERMIN MIT SICH SELBST!

Sabine Fohrmann / Excellence in balance
Theodor-Körner-Straße 18
55124 Mainz

Telefon: 06131 6965511
Mobil: 0171 2421222

hello@excellence-in-balance.com

info@sabine-fohrmann.de

 

© Sabine Fohrmann | Impressum / Datenschutz

Telefon Sabine Fohrmann
Mail an Sabine Fohrmann
Telefon Sabine Fohrmann
Info in englischer Sprache